Aebi macht Transporter-Familie komplett

Aebi macht Transporter-Familie komplett Mit dem neuen TP410 vervollständigt Aebi seine Transporter-Familie. Der Nachfolger des TP48P wird von einem 3,3 Liter Kubota Turbodiesel-Motor angetrieben.

Der TP410 komplettiert die Transporter-Familie von Aebi. (Foto: Hersteller)
Der TP410 komplettiert die Transporter-Familie von Aebi. (Foto: Hersteller)
Die neue Motorengeneration ist leiser und sparsamer als der Vorgänger und erfüllt zudem die Abgasvorschriften der Stufe V. Der Aebi TP410 bietet laut Hersteller das niedrigste Eigengewicht seiner Klasse. Das ermögliche eine gute Beschleunigung und Bodenschonung. Das Handgas kann jetzt elektronisch eingeschaltet und die Drehzahl per Knopfdruck geregelt werden. Die neue Zweikreis- Arbeitshydraulik mit separatem Öltank verbessert laut Aebi zudem das Arbeiten mit Zusatzanbaugeräten.

Modernisierte Kabine
Im Inneren der Panoramakabine sorgen modernisierte Instrumente mit integriertem Display für einen besseren Überblick über die wichtigsten Funktionen. Das Interieur verfügt neu über eine höhen- und neigungsverstellbare Lenksäule, Handyhalter, 12 V Steckdose und ein optionales DAB+ Radio.

Arbeiten in jedem Gelände
Der permanente Allradantrieb kombiniert mit den 100 % sperrbaren Front-, Heck- und Längsachsen im Aebi TP410 sollen für ausreichend Traktion in jedem Gelände sorgen. Zusätzlich stehe die Verdrehung von Vorder- und Hinterwagen, sowie die optionale Verdrehdämpfung für Stabilität und Sicherheit in extremen Schräglagen. Mit der neuen Zweikreisbremsanlage (Scheibenbremsen vorne, Trommelbremsen hinten), dem neuen Batterietrennschalter und verstärkter Kabine erfüllt der Aebi TP410 auch die neuesten Sicherheitsstandards.

Zur Homepage von Aebi


weitere interessante Neuigkeiten:

Aebi macht Transporter-Familie komplett

Mit dem neuen TP410 vervollständigt Aebi seine Transporter-Familie. Der Nachfolger des TP48P wird von einem 3,3 Liter Kubota Turbodiesel-Motor angetrieben.

Händler mit Fendt und Kubota am zufriedensten

Die Marken Fendt und Kubota belegen dieses Jahr gemeinsam den ersten Platz in der europäischen Händlerbewertung. Dieses Ergebnis des europäischen Dealer Satisfaction Index (DSI) hat die europäische Händlerorganisation CLIMMAR veröffentlicht.

Leichte Frontmäher für den Berg

Kuhn stellt zwei neue Frontmähwerke vor, die sich besonders gut für den Einsatz in Hang- und Bergregionen eignen sollen. Das gelingt laut Kuhn durch die kompakte und leichte Bauweise.

Das Metallrad 2.0 für Motormäher

Stefan Edtbauer konstruierte neuartige Gitterräder für Motormäher. Was besonders daran ist, verrät er hier.

Martin Richenhagen erhielt höchste französische Auszeichnung

Martin H. Richenhagen, Chairman, Präsident und CEO der AGCO Corporation, wurde von der französischen Regierung zum Ritter der Ehrenlegion (Chevalier de la Légion d’Honneur) ernannt. Die Verleihung der ranghöchsten Auszeichnung Frankreichs fand kürzlich in der Konzernzentrale der AGCO Corporation in Duluth, Georgia, USA, statt.

Kuhn Scheibenmähwerk GMD 3120 F Compact im Test

Die Zusatzbezeichnung „Compact“ für den Kuhn-Front-Scheibenmäher GMD 3120 F ist verdient: Dieses leichte, kurz angebaute Gerät eignet sich gut für kleine Traktoren und Zweiachsgeräteträger. Für den sicheren Betrieb sind aber ein paar Dinge zu beachten.

Gülle in Echtzeit auf Nährstoffe analysieren

Fliegl stellt seine neue Nutrient Measure Station zur Nährstoffanalyse von Gülle vor. Herzstück ist der Harvest Lab 3000 Sensor von John Deere. Damit lassen sich in Echtzeit die Gehalte an N, P, K und der Trockenmasse ermitteln und dokumentieren.

Erster FENDT Grünlandtag

Am Samstag, den 30. Juni, findet ab 10:30 Uhr der erste Fendt Grünlandtag in 5221 Lochen am See, bei Familie Wimmer vgl. Metzger statt. Die Besucher dürfen sich auf 2000 PS und 12 Fendt Gespanne freuen.

Säkombi Regent Seedstar im Praxistest

Seit rund 15 Jahren bietet Regent die Aufbausämaschine Seedstar an. Im Vorjahr haben die Oberösterreicher die jüngste Generation vorgestellt. Was daran neu und gut ist, klärt unser ausführlicher Praxistest.

AutoTrac™ für AGCO-Fahrzeuge

Die neue Benutzerplattform Green Fit von Reichhardt ermöglicht es, das John Deere AutoTrac™-System auch in Fahrzeugen anderer Hersteller zu nutzen. Zu Beginn ist Green Fit für AGCO-Maschinen, wie Fendt und Challenger, erhältlich.
Ein Service von landwirt.com.